Flyover: Virtuelle Stadttouren mit Apples Karten-App

Mit Flyover nach San Francisco

Klar, die Karten-App kennt jeder. Es ist eine praktische Sache, sich mal eben den richtigen Weg anzeigen zu lassen, wenn wir uns mal wieder irgendwo verlaufen haben. Aber: Apples Navigationshilfe kann noch viel mehr. Mit der Flyover-Funktion können wir beeindruckende virtuelle Stadttouren machen und erleben viele Metropolen der Welt direkt auf unserem Smartphone.

 

Flyover

Flyover bedeutet so viel wie „überfliegen“ – und genau das ermöglicht uns die Funktion. Zahlreiche Metropolen stehen nämlich in der Karten-App als rekonstruierte 3D-Modelle bereit. Das heißt, wir können die Stadt unserer Wahl mit unserem iPhone oder iPad aus der Vogelperspektive erkunden. Das ist natürlich kein Vergleich mit einem richtigem Besuch – aber wer hat schon die Möglichkeit, San Francisco, Hawaii und das Monument Valley in einem Rutsch zu besichtigen, nachdem er gerade Tokio einen Besuch abgestattet hat?

 

Die Funktion aktivieren

Jede Stadt, für die Flyover verfügbar ist, kennzeichnet Apple in der Karten-App entsprechend: Auf der Kartenansicht taucht neben dem Städtenamen ein kleines „3D“ auf. Tippen wir auf eine solche Stadt, erscheint unten im Banner der Flyover-Button. Wählen wir nun diesen aus, kann unser Rundflug starten. Noch gibt es die Funktion nicht für jede Stadt der Welt, trotzdem kann sich die Liste verfügbarer Metropolen sehen lassen! Einen Überblick gibt es hier.

Flyover - San Francisco in 3D

Der 3D-Button weist auf Flyover hin. Quelle: Screenshot Karten-App.

Flyover aktivieren.

Flyover aktivieren. Quelle: Screenshot Karten-App

Haben wir die Flyover-Ansicht aktiviert, können wir wie gewohnt mit dem Finger auf dem Bildschirm navigieren. Zusätzlich reagiert unser Gerät aber auch auf Bewegung: Drehen wir also unser iPhone oder iPad, dreht sich die Flyover-Perspektive entsprechend mit. Was anfangs etwas ungewohnt wirkt, entpuppt sich nach etwas Übung als praktisches Tool. Wer trotzdem nicht selbst navigieren will, tippt einfach auf Stadttour – dann führt uns die Karten-App automatisch an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten entlang.

 

Mehr Städte

In den letzten Jahren hat Apple die Liste der verfügbaren Flyover-Städte in großem Stil erweitert. Kürzlich sind etwa satte 51 Metropolen dazu gekommen. Und: Inzwischen sind auch 3D-Ansichten einiger Nationalparks, etwa des Monument Valleys, verfügbar. Es darf also davon ausgegangen werden, dass sich das Angebot in den kommenden Monaten noch weiter vergrößern wird. Übrigens: Apple gibt derzeit generell Gas, wenn es um die Karten-App geht. So will das Unternehmen die Anwendung Schritt für Schritt auf eigenes Kartenmaterial umstellen, um nicht mehr von Drittanbietern abhängig zu sein – Apple verspricht in diesem Kontext bessere Qualität als bislang auf dem Markt verfügbar ist.

 

3x Sightseeing an einem Tag

Doch zurück zu unseren Städtetouren: Wir haben die Funktion einmal getestet und uns drei wahre Touristen-Hotspots der USA an nur einem Tag angesehen:

 

San Francisco – Golden Gate Bridge

Mit Flyover nach San Francisco ...

Mit Flyover nach San Francisco … Quelle: Screenshot Karten-App

Miami – Downtown

Mit Flyover nach Miami

… nach Miami … Quelle: Screenshot Karten-App

New York – Liberty Island

 

Mit Flyover nach New York.

… und nach New York! Quelle: Screenshot Karten-App

 

Auch interessant:

Tipps und Tricks: 5 Funktionen für iOS, die kaum jemand kennt

 

 

 

 

Mobil in der Stadt: Uber als Alternative zum öffentlichen Nahverkehr